Bonaire

Eine Insel der kleinen Antillen. eine der drei sogenannten ABNC-Inseln am Rande der Karibik. Nach Auflösung der niederländischen Antillen 2010 wurde Bonaire eine, sogenannte besondere Gemeinde der Niederlande.

Kralendijk

die Hauptstadt der Insel liegt an der Ostküste der Insel. Amtsprache ist Holländisch, aber die meisten Bewohner sprechen Papiuamento. Englisch spricht fast jeder irgendwie.

Klima

Tropisch, mit einer Jahresdurchsnittstemperatur von 28 Grad und einem ständigen Wind.

Kralendijk ist eine moderne Stadt. Hier findet man Supermärkte, Restaurants, eine Klinik, Ärzte, Shops und mehr. Auch ein Moschee gibt es hier.

Seltsame Straßen- und Verkehrsschilder findet man vor. Aber wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte vor den freilaufenden Tieren und auch von den vielen Tauchern gewahrnt sein.

Flora und Fauna ist nichts gewöhnliches auf dieser Insel.

Der Brandris ist mit 241 m die höchste Erhebung auf Bonaire. Der Nordwesten  der Insel ist gehört dem Nationalpark. Dieser nimmt etwa ein fünftel der gesamten Insel in Anspruch.

Ureinwohner

Die gab es vor langer Zeit. Ihre Felszeichnungen sind das einzige Zeugnis ihrer Existenz auf Bonaire.

Die Caiquetios-Indianer lebten bis ca 1500 auf der Bonaire.  Alle wurden als Arbeitskräfte nach Hispaniola deportiert. Nur die die Felszeichnungen deuten heute auf sie hin.

Divers Paradise

Mit über 80 Tauchplätzen bestimmt ein Tipp für alle Taucher. Viele Tauchplätze im Westen werden vom Strand aus getaucht. 24 Stunden am Tag ist tauchen erlaubt.

Hier nur einige Unterwasserausfnahmen. Wer mehr sehen will, oder gar nach der Tauchplatzbeschreibung sucht muss auf den Button unten klicken.

Die Tierwelt

Man muss sich an vieles gewöhnen auf Bonaire. Nervige Esel und lästige Leguane. Eines haben sie gemeinsam, sie sind immer am betteln.

Viele Vogelarten gibt es auf der Insel. Auch Papageien. Im Südosten findet man fast zu jeder jahreszeit Flamingos. Zur Brutzeit kommen viele aus Venezuela um in den Salinen im südosten der Insel ihre jungen aufzuziehen.

Washington-Slagbaai-Nationalpark

Gut ein fünftel der gesamten Insel nimmt der Park im Nordwesten ein.

Mitten im Park findet sich auch der Brandaris, die höchste Erhebung der Insel mit ca. 240 Metern. Bei gutem Wetter kann man vom Gipfel aus auch Venezuela sehen.

Ein muss für jeden Besucher. Für Taucher ist der Eintritt  im Preis inbegriffen.